Low Carb Brötchen werden immer beliebter! Und das aus guten Grund. Denn Brötchen gehören zu einem guten Frühstück dazu, sind aber häufig nicht Low-Carb geeignet. Wir schauen uns hier deswegen an, wie die perfekten Low Carb Brötchen gelingen. Viel Spaß!

Was ist Low Carb?

Low Carb ist ein Sammelbegriff. Im Kern bezeichnet Low Carb aber die Minimierung von Kohlenhydrate in der täglichen Ernährung. Ziel ist meistens, dass Gewicht verloren werden soll.

Im Grunde ist das ganz einfach: Während einer Low Carb Diät sollen möglichst wenig zuckerhaltige Lebensmittel, Nudeln und Brot gegessen werden. Stattdessen sollen viele Lebensmittel mit wenig Kohlenhydrate gegessen werden. Dazu gehört zum Beispiel Fisch und Fleisch.

Es gibt aber keine strenge und einheitliche Definition zum Thema Low Carb. Es lässt sich also darüber streiten, ob ein Lebensmittel denn nun „Low Carb“ ist oder nicht. Als generelle Daumenregel gilt, dass ein Produkt als Low Carb gilt, wenn es weniger als 10g Kohlenhydrate pro 100g enthält.

Low Carb: Was ist erlaubt und was ist nicht erlaubt?

Damit wir einen kurzen Überblick über die Thematik gewinnen, schauen wir uns an, welche Lebensmittel in eine Low Carb Diät erlaubt sind, und welche nicht. Eigentlich soll es hier ja um Low Carb Brötchen gehen. Aber ich möchte denen, die noch nicht so viel in dem Gebiet wissen, einen Einstieg bieten. Falls du direkt zu den Low Carb Brötchen Rezepten möchtest, dann scroll einfach etwas weiter runter.

Erlaubte Low Carb Lebensmittel:

  • Gemüse und Salat mit wenig Stärke (Blumenkohl, Spinat, grüne Paprika, Gurke)
  • Getränke ohne Zusätze (Wasser, Tee)
  • Eier
  • Fisch und Meeresfrüchte
  • Fleisch
  • Geflügel
  • Milch (gib auf den Fettgehalt acht)
  • Einige Nüsse

Nicht erlaubte Low Carb Lebensmittel:

  • Brot
  • Gebäck
  • Nudeln
  • Kartoffel(-gerichte)
  • Reis
  • Erbsen und Bohnen
  • Obst mit viel Fruchtzucker
  • Fast alle Fertiggerichte

Grundsätzlich bedeutet Low Carb, dass du aktiv auf deine Ernährung achten solltest. Selber kochen ist auch angesagt! Denn so ziemlich jede Fertiggerichte enthalten viele Kohlenhydrate.

Low Carb Rezepte

Es gibt viele leckere Rezepte im Low Carb Bereich. Wir wollen uns hier um das Thema Low Carb Brötchen kümmern. Und Brötchen isst man klassischerweise zum Frühstück! Deswegen blicken wir gleich in Richtung eines Low Carb Frühstücks mit Low Carb Brötchen.

Hier ist aber noch ein Tipp von mir: Low Carb ist lecker! Nutze doch deine Ernährungsumstellung auf Low Carb dazu, um in verschiedenen Rezepten zu experimentieren. Ich tausche beispielsweise manche Lebensmittel in Rezepten gegen andere aus. Auch gerne gegen solche, die zunächst unpassend erscheinen. Häufig kommen aber dadurch sehr leckere Low Carb Gerichte zustande.

Also: Experimentiere ruhig bei den Low Carb Rezepten!

Low Carb Frühstück

Wir fangen mal klassisch an. Was gehört zu einem Low Carb Frühstück?

Natürlich die Low Carb Brötchen. Die schauen wir uns unten genauer an, weswegen ich an dieser Stelle darauf nicht genauer eingehe. Falls du anstatt Brötchen aber lieber Brot isst, hab ich erstmal (!) eine schlechte Nachricht für dich: Weizenmehl, Zucker und andere klassische Zutaten eines guten Brots, sind Tabu in der Low Carb Diät. Selbst Backen kannst du aber ein Low Carb Brot mit Zutaten wie Leinsamenmehl, Kürbiskernen und vielen weiteren Nüssen. Aber ehrlich gesagt, ist das relativ aufwändig. Vielleicht ist diese Backmischung:

Zuletzt aktualisiert am 17. Februar 2020 um 4:15 . Evtl. zzgl. Versandkosten. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Neben Low Carb Brot und Low Carb Brötchen gehört aber natürlich auch noch Aufschnitt und Aufstrich dazu. Da bietet sich folgendes an:

  • Avocado, Tomate und Paprika
  • Wurst und Käse
  • Butter

Du siehst – du musst dich gar nicht stark einschränken! Denn Milchprodukte und Fleisch haben nicht viele Kohlenhydrate. Achte aber auf den Fettgehalt der Produkte. Weniger ist besser!

Du musst auch mit süßen Sachen wie zum Beispiel Marmelade aufpassen. Da ist nämlich viel Zucker drin.

Und zusätzlich darfst du auch gerne ein Ei essen. Hühnereier eignen sich bestens für eine Low Carb Diät, weil ein Ei nur ca. 1g an Kohlenhydraten enthält. Das ist okay.

Trinken darfst du eigentlich alles – solange kein Zucker drin ist. Kaffee schwarz? Kein Problem. Wasser? Mindestens 1,5L pro Tag. Fruchtsaft? Nein, denn dort ist häufig viel Zucker drin. Cola und Fanta? Natürlich auch nicht.

Ein Low Carb Frühstück unterscheidet sich also gar nicht so stark von einem normalen Frühstück. Wenn du auf deine Ernährung achtest, hast du schon den meisten Menschen viel voraus.

Low Carb Brötchen

Low Carb Brötchen unterscheiden sich von den normalen Brötchen, die du beim Bäcker kaufen kannst. Denn das klassische Weißmehl und andere sogenannte Auszugsmehlsorten sind in der Low Carb Diät verboten. Denn diese Mehle enthalten keine wirklichen Nährwerte für deinen Körper und bringen dir somit nichts.

Um aber nicht auf Brötchen verzichten zu müssen, gibt es Low Carb Brötchen. Die lassen sich aus den verschiedensten Lebensmitteln backen. Dazu gehören Low Carb Brötchen mit Quark, Low Carb Brötchen mit Mandelmehl und Low Carb Brötchen mit Frischkäse. So gelingen die Low Carb Brötchen bestimmt!

Low Carb Brötchen mit Quark

Zu den bekanntesten und auch beliebtesten Rezepten zählen sicherlich Low Carb Brötchen mit Quark. Viele Fitness Profis wissen es bereits: (Mager-)Quark ist super zur gesunden Ernährung. Wichtig ist, dass wir über Magerquark sprechen. Denn normaler Quark enthält viel Fett. Deswegen schmeckt er auch so gut! Aber keine Sorge – unsere Low Carb Brötchen mit (Mager-)Quark werden auch super schmecken!

Für unsere leckeren Low Carb Brötchen mit Quark brauchst du folgendes (Einkaufsliste):

  • 250g (Mager-)Quark
  • 100g Haferkleie
  • 50g Mandelmehl
  • 2 Eier
  • 5 EL Kerne (z. B. 2 EL Kürbiskerne und 3 EL Sonnenblumenkerne)
  • Eine halbe Packung Backpulver
  • Ein kleiner TL Salz
  • Einen halben TL Zucker (am besten Zucker-Ersatz. Dieser hier* ist gut geeignet).

Das war es auch schon! Diese Zutaten reichen übrigens für ca. 6 Low Carb Brötchen mit Quark! Die Brötchen zuzubereiten ist noch einfacher:

  1. Alle Zutaten, außer die Kerne, mit einem Handrührgerät in einer Schüssel verrühren. Falls der Teig sehr trocken ist, etwas Milch zufügen
  2. Die Kerne untermischen
  3. Den Teig ca. 5 Minuten ruhen lassen
  4. Ca. 6 Brötchen formen
  5. Die Brötchen auf ein Backblech mit Backpapier platzieren. Etwas Abstand zwischen den Low Carb Brötchen lassen!
  6. Bei 180°C in den vorgeheizten Backofen für ca. 30 bis 40 Minuten
  7. Guten Appetit!

Low Carb Brötchen mit Mandelmehl

Low Carb Brötchen mit Mandelmehl sind sehr lecker und gesund! Sie sind auch schnell selbst hergestellt. Das Rezept ist recht ähnlich zu den Low Carb Brötchen mit Quark. Für die Low Carb Brötchen mit Mandelmehl brauchst du Folgendes (Einkaufsliste):

  • 180g (Mager-)Quark
  • 60g Mandelmehl
  • 60g Leinmehl
  • 3-4 Eier
  • Einen gute halbe Tüte Backpulver
  • Einen halben TL Salz
  • Einen halben TL Butter
  • 1 TL Guarkernmehl (falls vorhanden)
  • Ein paar EL Kerne, falls gewünscht (Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne)

Die Zubereitung gelingt so:

  1. Magerquark und Eier vermischen (auf höchster Stufe des Rührers für ca. 30 Sekunden)
  2. Die restlichen Zutaten hinzufügen und ca. eine Minute rühren
  3. Den Teig für ca. 5 Minuten ruhen lassen
  4. Ca. 6 Brötchen formen und auf ein Backblech mit Backpapier legen
  5. Ab in den auf 180 °C vorgeheizten Backofen für ca. 25 bis 30 Minuten
  6. Guten Appetit!

Low Carb Brötchen mit Frischkäse

Meine Favoriten! Low Carb Brötchen mit Frischkäse. Dafür brauchst du Folgendes (Einkaufsliste):

  • 200g Frischkäse
  • 3 Eier
  • 40 bis 45g Flohsamenschalen
  • Einen halben TL Salz
  • Einen halben TL Backpulver
  • Kerne, falls gewünscht (Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne)

Die Zubereitung ist auch ganz einfach für die Low Carb Brötchen mit Frischkäse:

  1. Alle Zutaten gut miteinander verrühren
  2. Den Teig 5 bis 10 Minuten ruhen lassen
  3. 6 Brötchen auf einem Backblech formen
  4. Ab in den auf 150 °C vorgeheizten Backofen für ca. 45 bis 50 Minuten
  5. Guten Appetit!

Diese Low Carb Brötchen mit Frischkäse sind übrigens mein Lieblings-Brötchen. Die sind wirklich sehr lecker!